Gemeinde Hiddenhausen - Hiddenhausen

Kopfbild Hiddenhausen
 > Hiddenhausen

Pressemitteilungen der Gemeinde Hiddenhausen

GEMEINDE HIDDENHAUSEN

Öffentliche Bekanntmachung

1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. Li 5 „Am Siek“

Öffentliche Auslegung des Entwurfes nach § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuches (BauGB)

Bild 1

Die Gemeinde Hiddenhausen hat am 13.02.2018 aufgrund des § 2 Abs. 1 i. V. m. § 13a des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017 (BGBl. I Seite 3634) beschlossen, den Bebauungsplan Nr. Li 5 „Am Siek“ zu ändern.

Planungsanlass für die Änderung des Bebauungsplanes Li 5 ist der Antrag für ein Bauvorhaben auf dem Flurstück 787, das von der derzeit festgesetzten überbaubaren Fläche abweicht. Ziel ist die Nachverdichtung des vorhandenen Quartiers.

Die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. Li 5 soll nach § 13a BauGB im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt werden.

Der vorstehende Beschluss wird nach § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB öffentlich bekannt gemacht.

Gleichzeitig wird auf den Aushang an der Bekanntmachungstafel der Gemeinde Hiddenhausen für die Dauer von einer Woche und die Veröffentlichung auf der Internetseite www.hiddenhausen.de der Gemeinde Hiddenhausen hingewiesen.

Die Grenzen des Geltungsbereiches des Bebauungsplanes Nr. Li 5 sind in dem nebenstehenden Übersichtsplan durch eine unterbrochene schwarze Linie gekennzeichnet.

Die Gemeinde Hiddenhausen hat am 07.05.2018 die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. Li 5 "Am Siek“ einschließlich Begründung als Entwurf und die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Der Entwurf der 1. Änderung des vorgenannten Bebauungsplanes mit Begründung wird nach § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom

11.06.2018 bis 11.07.2018 einschließlich

im Rathaus der Gemeinde Hiddenhausen, Amt für Gemeindeentwicklung, Rathausstraße 1, 32120 Hiddenhausen, Zimmer 24, während der Dienststunden (montags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, dienstags und donnerstags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, mittwochs und freitags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr) für jeden zur Einsicht öffentlich ausgelegt. Dort kann sich jeder über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten.

Im beschleunigten Verfahren wird gem. § 13a Abs. 2 Satz 1 i. V. m. § 13 Abs. 3 BauGB von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB und von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, abgesehen.

Während dieser Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan gem. § 3 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 2 BauGB unberücksichtigt bleiben können.

Hiddenhausen, den 23.05.2018
Veröffentlicht am: 26.05.2018

gez. Rolfsmeyer