Sprungziele
Inhalt

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. Sc 16 „Feuerwehr Schweicheln-Bermbeck“ im Parallelverfahren 

Erneute öffentliche Auslegung gem. § 4a Abs. 3 BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB und Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB

Die Gemeinde Hiddenhausen hat am 12.03.2018 aufgrund des § 2 Abs. 1 i.V.m. § 8 Abs. 3 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017 (BGBl. I Seite 3634) beschlossen, im Rahmen der 29. Änderung die Darstellung des Flächennutzungsplanes für den Eckbereich Schweichelner Straße/Bahnhofstraße von „Fläche für die Landwirtschaft“ in „Fläche für den Gemeinbedarf“ mit dem Planzeichen „Feuerwehr“ zu ändern und im Parallelverfahren den Bebauungsplan Nr. Sc 16 „Feuerwehr Schweicheln-Bermbeck“ aufzustellen.

Die Gemeinde Hiddenhausen hat am 18.05.2020 das Parallelverfahren entkoppelt und erneut den Bebauungsplan Nr. Sc 16 „Feuerwehr Schweicheln-Bermbeck“ einschließlich Begründung als Entwurf und die erneute öffentliche Auslegung nach § 4a Abs. 3 i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.
Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. Sc 16 einschließlich der Begründung,
die schalltechnische Untersuchung zu den möglichen Immissionen des geplanten Vorhabens auf die Nachbarschaft des Büros Akus, Bielefeld vom 06.05.2019,
die darauf aufbauende schalltechnische Prognose der Dekra vom 11.02.2020 und
die faunistische Untersuchung der Arbeitsgemeinschaft Biotopkartierung aus September 2018
werden nach 4a Abs. 3 i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom

29.06.2020 bis 29.07.2020 einschließlich

im Rathaus der Gemeinde Hiddenhausen, Amt für Gemeindeentwicklung, Rathausstraße 1, 32120 Hiddenhausen, Zimmer 24, während der Dienststunden (montags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, dienstags und donnerstags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, mittwochs und freitags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr) für jeden zur Einsicht erneut öffentlich ausgelegt.

Während dieser Auslegungsfrist können Stellungnahmen vorgebracht werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan gem. § 3 Abs. 2 Satz 2 Halbsatz 2 BauGB unberücksichtigt bleiben können.

nach oben zurück