Sprungziele
Inhalt

Bebauungspläne

Was sind Bebauungspläne?

Im Bebauungs­plan wird unter anderem die Art und das Maß der Boden­nutzung für jedes einzelne Grund­stück beziehungsweise jede Parzelle fest­ge­schrieben. Der denk­bare Inhalt eines Bebauungs­planes ist im Bau­gesetz­buch (§ 9 BauGesetzBuch) bestimmt. Zu jedem Bebauungs­plan gehört eine Begründung, in der die Fest­setzungen des Planes unter­mauert werden.

Der Bebauungs­plan und seine Begründung kann von jeder­mann einge­sehen werden.

Die Regelungen eines Bebauungs­planes sind für die Zulässig­keit von Bau­vor­haben ver­bind­lich und als Ange­bots­planung umsetz­bar. Damit bestimmen die verbind­lichen Fest­setzungen des Bebauungs­plans Inhalt und Schranken des Grund­eigen­tums. Ob und wann ein Bebauungs­plan auf­ge­stellt wird, liegt im Ermessen der Gemeinde.

Laut Bau­gesetz­buch sollen Bebauungs­pläne auf­ge­stellt werden, "sobald und soweit es für die städte­bau­liche Ent­wicklung und Ordnung erforder­lich ist." (§ 1 Absatz 3 BauGB).

Die Gemeinde ist somit nicht ver­pflichtet, für das gesamte Gemeinde­gebiet Bebauungs­pläne zu er­stellen.
In der Regel werden sie nur für Teil­gebiete (so genannte Geltungsbereiche) erstellt.

(Bau)-Interessenten/innen bzw. Baufrauen / Bauherren oder Architekten und andere können sich bei uns informieren, ob für "ihr" Grund­stück ein Bebauungs­plan besteht. Sofern ein Be­bauungs­­plan vor­liegt, erteilen wir Ihnen Aus­kunft zu den Fest­setzungen und Gestaltungs­­vorschriften des Bebauungs­planes.

Hinweise:
Die Bebauungs­pläne können hier auf Ihren PC herunter­geladen werden.

Folgende Unter­lagen brauchen wir von Ihnen:
Wir brauchen einige Angaben über die Lage des Grund­stückes, entweder

  • die kataster­amt­liche Bezeichnung (Gemarkung, Flur, Flurstück­nummer) oder
  • Straße und Haus­nummer (bzw. bei unbebauten Grund­stücken die Haus­nummern der Nachbar­grund­stücke)

Das sind die Hiddenhauser Bebauungspläne:

Sie haben auch die Möglich­keit, über das GeoPortal des Kreises Herford die Hidden­hauser Bebauungs­pläne und die Bebauungs­pläne der Nachbar­kommunen einzu­sehen.

nach oben zurück