Sprungziele
Inhalt

Vorbereitung ist alles...

Bei Schnee und Glätte räumt und streut der Bauhof der Gemeinde Hiddenhausen öffentliche Straßen und Plätze in Hiddenhausen.

Wann und in welcher Reihenfolge der Bauhof für die Verkehrssicherheit sorgt, hängt von der Dringlichkeit ab. Vorrangig werden die

  • Fahrbahnen der verkehrswichtigen und gefährlichen Gemeindestraßen (Winterdienststufen I und II)
  • Fußgängerüberwege (Zebrastreifen),
  • Gehwege in öffentlichen Anlagen und vor unbebauten gemeindeeigenen Grundstücken,
  • Fahrradwege,
  • Brücken,
  • Treppen sowie die
  • Bushaltestellen

geräumt.

Für das Räumen und Streuen auf den Gehwegen in den übrigen Straßen sind die Anlieger verantwortlich. Die Fahrbahnen der Anliegerstraßen werden durch den Bauhof nicht geräumt.
Die Einzelheiten sind in der Straßenreinigungs- und Gebührensatzung der Gemeinde Hiddenhausen geregelt.

Wie erfüllt der Bauhof die Aufgabe des Winterdienstes?

  • In der Zeit vom 01.11.2019 bis 13.03.2020 gilt für die Beschäftigten des Bauhofes die so genannte Winterdienst-Arbeitsbereitschaft
  • Im Bedarfsfall werden die Beschäftigten bereits um 3.30 Uhr alarmiert und zum Winterdienst gerufen
  • Insgesamt 18 Personen kommen zum Einsatz. Falls das nicht ausreicht werden sie durch Kräfte unseres Abwasserwerkes unterstützt
  • Mehrere LKW, Kleintraktoren und Pritschenfahrzeuge stehen zum Einsatz bereit
  • Drei größere Fahrzeuge werden mit Feuchtsalz (Mischung Trockensalz mit Solelösung) ausgestattet. Feuchtsalz bietet mehrere Vorteile:
    • Es spart Kosten,
    • es ist sehr effizient bei der Beseitigung von Straßenglätte
    • und da eine geringere Salzmenge benötigt wird ist der Einsatz von Feuchtsalz umweltfreundlicher als das herkömmliche Trockensalz
  • Für den Fall einer längeren Kälteperiode lagern 400 Tonnen Salz auf dem Bauhofgelände
Winterdienst

Weitere Infos zum Winterdienst im Internet:
https://www.hiddenhausen.de/Winterdienst 

nach oben zurück