Sprungziele
Inhalt
Datum: 04.06.2021

SPAR MIT SOLAR!: Hiddenhausen setzt auf Sonnenenergie.

Foto Pressemitteilung SPAR MIT SOLAR
Gemeinde Hiddenhausen / Johannes Poida, Klimaschutzmanager (links), Bürgermeister Andreas Hüffmann (Mitte), Alexander Graf, Leiter Amt für Gemeindeentwicklung (rechts).

Neues Programm fördert erstmals umfangreich Solaranlagen an Wohngebäuden.

Doppelt sparen – beim CO2-Ausstoß und bei den Kosten für Wärme und Strom. Das ist der Grundgedanke des Förderprogramms SPAR MIT SOLAR!, für das die Gemeinde Hiddenhausen am 01. Juni dieses Jahres den Startschuss gegeben hat. Gefördert wird die Installation neuer Solaranlagen an Wohngebäuden, die sowohl als Eigentum als auch zur Miete bewohnt werden.

„Uns war es besonders wichtig, ein Förderprogramm zu entwickeln, dass vielen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gibt, aktiv und unkompliziert etwas für die CO2-Reduktion zu tun. Dass der Gemeinderat das Programm einstimmig verabschiedet hat, zeigt, dass allen in Hiddenhausen die Wichtigkeit von mehr Klimaschutz bewusst ist“, betont Andreas Hüffmann, seit Herbst 2020 Bürgermeister der Gemeinde Hiddenhausen.

Um die gewünschte Breitenwirkung zu erreichen, bezuschusst SPAR MIT SOLAR! Die Anbringung verschiedenster Arten von Solartechnologie. Photovoltaik- und solarthermische Anlagen zählen genauso dazu wie die sogenannten „Balkonkraftwerke“ und Batteriespeicher. Auch die kombinierte Förderung mehrerer Anlagen ist unter bestimmten Bedingungen möglich. Der so erreichbare maximale Förderzuschuss beträgt 1.400 €.

Auch Alexander Graf, Leiter des für das Programm zuständigen Amtes für Gemeindeentwicklung, ist vom Erfolg überzeugt: „Seit Beginn des Jahres ist unser Klimaschutzmanager Johannes Poida bei uns. Wir haben nun noch mehr personelle Möglichkeiten, Klimaschutzaktivitäten in Hiddenhausen voranzubringen. SPAR MIT SOLAR! ist hier ein wichtiger Schritt, dem sicherlich bald weitere folgen werden.“ Die Vergabe der Fördermittel erfolgt in der Reihenfolge des Antragseingangs. Das Förderbudget beträgt im ersten Schritt 40.000 €. Wer sich für eine Förderung interessiert, findet detaillierte Informationen ab sofort auf der Website der Gemeinde Hiddenhausen. Dort stehen auch die spezielle Infobroschüre und alle erforderlichen Antragsunterlagen zum Download bereit: www.hiddenhausen.de/sparmitsolar 

nach oben zurück