Sprungziele
Inhalt

Ein Herz für Hunde

HIDDENHAUSEN
HAT EIN HERZ FÜR HUNDE

Wussten sie schon: In unserer Gemeinde gibt es derzeit laut offizieller Statistik mehr als 1.500 Hunde.

Tierliebe, oder genauer gesagt Hundeliebe, hat also in Hiddenhausen einen festen Platz.

Das bedeutet aber auch:
Das Zusammenleben von Mensch und Hund muss organisiert werden. Nur so können sich alle gemeinsam wohlfühlen.

Auf diesen Seiten finden Sie die wichtigsten Regeln zur Hundehaltung in Hiddenhausen.

Die meisten dieser Spielregeln kennen Sie sicher bereits. Dennoch haben wir zur Information aller Hundehalterinnen und Hundehalter den aktuellen Stand noch einmal kurz und knapp zusammengefasst.

Und nun: Viel Spaß mit Ihrem Vierbeiner. Und stets angenehmes Wetter bei Ihren Hundespaziergängen.

Ihr Amt für Ordnung Gemeinde Hiddenhausen

LEINE JA ODER NEIN? DARAUF KOMMT ES AN

Leinenzwang

Das Wichtigste zur Leinenpflicht:

Auch in unserer Gemeinde gibt es Gebiete, in denen Sie Ihren Hund zwingend und ohne Ausnahme an der Leine führen müssen.

Leinenpflicht

Konkret heißt das:

In Siedlungsgebieten, an öffentlichen Straßen und Plätzen sowie in Grün- und Parkanlagen ist jeder Hund anzuleinen.

Dasselbe gilt für Naturschutzgebiete zum Schutz anderer Tiere und der Pflanzenwelt.

Demgegenüber können Sie Ihren Hund innerhalb eines Wald- gebiets grundsätzlich auch ableinen – vorausgesetzt, Sie können jederzeit Einfluss auf das Tier nehmen, und es hält sich nicht abseits der Waldwege auf.

Darüber hinaus gilt allgemein: Hunde sind jederzeit so zu halten, zu führen und zu beaufsichtigen, dass von ihnen keine Gefahr ausgeht. Führen Sie Ihren Hund bei Begegnungen mit anderen Tieren oder Spaziergängerinnen und Spazier- gängern deshalb bitte grundsätzlich in Ihrem unmittelbaren Einflussbereich.

HUNDEKOT GEHÖRT NICHT IN DIE NATUR

Hundekotbeutel

Nutzen Sie die kostenlosen Hundekotbeutel.

Hiddenhausens Natur bietet Erholung und Ruhe für alle Bürgerinnen und Bürger. Diese Natur gilt es zu schützen – auch vor Verunreinigung.

Kein Wunder, dass die Hinterlassenschaften von Hunden häufig für Ärger sorgen. Was oft vergessen wird:

Hierbei geht es nicht allein um den unangenehmen, störenden Geruch. Hundekot ist auch ein Nährboden für Viren, Bakterien und Würmer. Er stellt damit ein potenzielles Infektionsrisiko für andere Tiere und auch Menschen dar.

Wichtig:

Es ist untersagt, Verkehrsflächen und Anlagen durch Hundekot zu verschmutzen.
Die Missachtung dieses Verunreinigungsverbotes ist eine Ordnungswidrigkeit.
Diese kann im Fall einer Anzeige mit einer Geldbuße bis zu 100 € geahndet werden.

Als Hundehalterin oder -halter sind Sie also verpflichtet, die Hinterlassenschaften Ihres Vierbeiners zu entfernen und zu entsorgen. Hierfür stellt die Gemeinde Hiddenhausen übrigens kostenlose Hundekotbeutel bereit. Diese erhalten Sie im Bürgerbüro im Rathaus und an den Hunde- stationen in unserer Gemeinde.

Geoportal

Die Standorte der Hundestationen finden Sie auf der Website des GeoViewers Herford unter „Ver- und Entsorgung“

https://geoportal.kreis-herford.de/infrastruktur 

BELLEN ERLAUBT. ABER BITTE IN MAßEN

Bellen-erlaubt

Das gilt beim Thema Hundegebell:

Hunde, die bellen, beißen nicht … heißt es zumindest. Und weil Bellen ganz wichtig ist für Hundekommunikation, kann – und sollte – man es auch nicht gänzlich abgewöhnen.

Aber wieviel Hundegebell müssen Nachbarn tolerieren? Die Grenze zwischen zumutbar und unzumutbar wird hier durch zwei Dinge bestimmt: die Interessen zur Hundehaltung einerseits und das Bedürfnis nach Ruhe andererseits.

Als Faustregel kann gelten:

Gelegentliches und kurzes Hundebellen ist durchaus zu akzeptieren. Bellt Ihr Hund jedoch stundenlang pausenlos und ohne Unterbrechung, kann dies eine Ruhestörung begründen.

Übrigens:

In strittigen Fällen kann ein Lärmprotokoll er- forderlich werden. Dieses dokumentiert, wie häufig, mit welcher Intensität und wie lange ein Hund in der Nachbarschaft bellt. Aber dazu muss es ja gar nicht erst kommen.

Hundegebell

KEINE SORGE: WIR BEISSEN NICHT

Sie haben Fragen zum Thema Hundehaltung?

Dann sprechen Sie uns einfach an:

Ann-Kathrin Nedderhoff

stv. Amtsleitung
Amt für Ordnung Hiddenhausen
Schiedswesen / Feuerwehrangelegenheiten / Hunde / Parkverstöße


Sabine Störmer

Amt für Ordnung Hiddenhausen
Allg. Ordnungsangelegenheiten

 

nach oben zurück