Sprungziele
Inhalt

Wahlen

Das Amt für Ordnung ist für die Organisation und Abwicklung der Wahlen im Gemeindegebiet verantwortlich. Dazu gehört unter anderem:

  • die Aufstellung der Wählerverzeichnisse

  • der Versand der Wahlbenachrichtigungen

  • die Ausstellung von Briefwahlunterlagen

  • die Einberufung und Schulung der Wahlvorstände 

Haben Sie Fragen zum Thema?

Dann wenden Sie sich an unsere Ansprechpersonen im Hause.

Informationen zur Bundestagswahl 2021

Bundestagswahl 2021 - Briefwahl beantragen


Wenn Sie durch Briefwahl wählen möchten, müssen Sie einen Wahlschein beantragen. Nach dem Erhalt Ihrer Wahlbenachrichtigung, voraussichtlich ab Mittwoch, 18. August 2021, können Sie den Wahlschein und die Briefwahlunterlagen beantragen. Für die Antragstellung stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Briefwahl mit QR-Code beantragen

Am schnellsten und einfachsten geht es, wenn Sie mit Ihrem Smartphone den QR-Code auf Ihrer Wahlbenachrichtigung einscannen; sie werden dann zum bereits ausgefüllten Online-Wahlscheinantrag geführt.

Briefwahl online beantragen

In unserem Bürgerserviceportal (https://www.buergerserviceportal.nrw/krz/hiddenhausen/bsp_ewo_briefwahl) füllen Sie ein Formular aus. Sie müssen hier Ihre persönlichen Daten erfassen. 

Briefwahl schriftlich beantragen

Füllen Sie bitte den Antrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aus und schicken Sie ihn an das Wahlamt.

Briefwahlunterlagen persönlich im Rathaus beantragen

Mit Ihrer Wahlbenachrichtigung und ihrem Personalausweis können Sie während unserer Öffnungszeiten im Wahlamt direkt Briefwahlunterlagen beantragen und ausgehändigt bekommen. 

Bitte beachten Sie!

  • Die Erteilung eines Wahlscheines kann schriftlich oder mündlich bei der Gemeindebehörde beantragt werden. Telefonische Anträge sind nicht zulässig. Die Schriftform gilt auch durch Telegramm, Fernschreiben, Telefax, E-Mail oder durch sonstige dokumentierbare elektronische Übermittlung als gewahrt.
     
  • Wahlscheinanträge können nur schriftlich oder persönlich bis Freitag, 24. September 2021, 18 Uhr, oder bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung oder einer Absonderungsanordnung nach dem Infektionsschutzgesetz bis zum 26. September 2021 um 15 Uhr entgegengenommen werden. Verspätet eingehende Anträge können nicht bearbeitet werden.
     
  • Wer für eine andere Person einen Wahlschein beantragen möchte, muss eine schriftliche Vollmacht der wahlberechtigten Person vorlegen.
Briefwahl






 

nach oben zurück