Sprungziele
Inhalt

Lärmemissionen

Lärm kann krank machen - was ist zu beachten?

Wer hilft Ihnen bei Lärmbeschwerden?

Das Amt für Umwelt wird im Rahmen von personenbezogenen Lärmbeschwerden tätig (Telefon: 05221 964-0).
Sollte das Amt für Umwelt oder das Amt für Ordnung nicht erreichbar sein, können Sie sich natürlich auch an die Polizei (Telefon 05221 888-0) wenden.


Wann darf der Rasen gemäht werden?

Elektrorasenmäher dürfen in Wohngebieten grundsätzlich von montags bis samstags in der Zeit von 7:00 Uhr bis 20:00 Uhr benutzt werden. Rasenmäher mit Verbrennungsmotoren dürfen nur bis 19:00 Uhr betrieben werden.

Ebenso darf nach 19:00 Uhr kein Lärm durch hacken, klopfen, hämmern, sägen, bohren, schleifen, fräsen oder schreddern verursacht werden.

An Sonn- und Feiertagen dürfen keine lärmverursachenden Arbeiten durchgeführt werden.


In welcher Zeit dürfen Renovierungsarbeiten vorgenommen werden?

Private Renovierungsarbeiten können in der Zeit von 7:00 Uhr bis 20:00 Uhr durchgeführt werden.
An Sonn- und Feiertagen dürfen keine lärmverursachenden Arbeiten erledigt werden.


Darf man alle Geräte in der Mittagszeit benutzen?

Nein, Freischneider, Grastrimmer, Laubsauger und Laubbläser dürfen nur in der Zeit von 9:00 – 13:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr benutzt werden.


Gibt es eine besonders geschützte Mittagsruhezeit?

Nein! Eine besonders geschützte Mittagsruhezeit gibt es in Hiddenhausen nicht. Dennoch sollte man auf Nachbarn Rücksicht nehmen!


Wann beginnt die Nachtruhe?

Die Nachtruhe beginnt um 22:00 Uhr und endet um 6:00 Uhr. In dieser Zeit sind alle Betätigungen verboten, die die Nachtruhe zu stören geeignet sind
(§ 9 des Landesimmissionsschutzgesetzes).


Was tun, wenn die Nachbarskinder zu laut spielen?

„Von Kindern ausgehende Geräusche sind notwendige Ausdrucksform kindlicher Entfaltung, die in der Regel als sozialadäquat zumutbar sind“
(§3 Abs. 4 Landesimmissionsschutzgesetz NRW). Daher müssen die Geräusche von Kinder geduldet werden.


Die Tiere des Nachbarn sind zu laut!

Grundsätzlich sind Tiere so zu halten, dass sie die Nachbarn nicht mehr als geringfügig belästigen. Inwiefern das jeweils zutrifft, muss im Einzelnen begutachtet werden.


Was ist bei sonstigem Freizeitlärm zu beachten?

Musik, Partys oder oder ähnliches:

  • Jede Tätigkeit mit besonderer Lärmentwicklung ist während der allgemeinen Ruhezeit zu unterlassen.
  • Radio-, Fernsehgeräte etc. sollten auf Zimmerlautstärke abgespielt werden. Gäste einer privaten Feier sollten die Nachtruhe berücksichtigen.
  • Es hilft immer, wenn man vor der Feier mit den Nachbarn spricht. Gegenseitige Rücksichtnahme ist oft der Schlüssel zum guten Zusammenleben!


Wo sind diese Regelungen zu finden?

  • Die Vorgaben unter anderem zum zeitlichen Umgang Geräten finden sich in § 7 Abschnitt 3 der 32. Verordnung des Bundesimmissionsschutzgesetz und § 11 der ordnungsbehördlichen Verordnung der Gemeinde Hiddenhausen.
  • Grundsätzlich gilt es, unzulässigen und vermeidbaren Lärm zu unterlassen! (§ 117 (1) Ordnungswidrigkeitengesetz) „Ordnungswidrig handelt, wer Lärm erzeugt, der erheblich belästigt und die Gesundheit von Nachbarn schädigt“.
  • Weitere Grundlagen finden Sie im Landesimmissionsschutzgesetz NRW und der ordnungsbehördlichen Verordnung der Gemeinde Hiddenhausen.


Weitere Informationen

finden Sie unter anderem auf der Internetseite www.umwelt.nrw.de



Regelungen in der Gemeinde Hiddenhausen

                     
 Betriebszeiten    Uhrzeit (ab)        
     0  7  9  13  15  17 19 20 24
Für alle Geräte und Maschinen außer Werktags                  
Rasenmäher mit Verbrennungsmotor, Hacken, Klopfen, Hämmern, Sägen, Bohren, Schleifen, Fräsen, Schreddern                    

Freischneider, Grastrimmer, Laubsauger, Laubbläser

                   
Für alle Geräte und Maschinen Sonn- und Feiertags                  

 

nach oben zurück