Sprungziele
Inhalt

Oster-Feuer 2020

In den vergangenen Jahren sind Osterfeuer zunehmend in die Kritik geraten.

Entstanden aus einem alten germanischen Brauch, wurden diese Feuer an Ostern angesteckt, um mit erleuchtetem Feuerschein die Winterdämonen zu vertreiben und die hellere Jahreszeit - den Frühling - einzuleiten.

Somit sind Osterfeuer ein altes Sinnbild der neu erwachten Natur.

Doch die Natur, die Umwelt und die Lebensbedingungen haben sich auf Grund des Klimawandels und des Anstiegs der Luftschadstoffe geändert. Jährlich sorgen Osterfeuer dafür, dass die Feinstaubgrenze deutlich überschritten wird, obwohl sich die EU sowie die Bundesregierung um eine Verringerung der Luftschadstoffe bemühen.

Durch die erhöhte Schadstoffbelastung erleiden immer mehr Menschen gesundheitliche Probleme und für zahlreiche Tiere, die das vermeintlich sichere Holz als Nistmöglichkeit oder Versteck nutzen, sind Osterfeuer eine tödliche Gefahr.

In den letzten Jahren wurden in der Gemeinde Hiddenhausen zwischen 80 und 100 Osterfeuer entzündet. Zum Wohl der Umwelt und Mitmenschen ist es nun an der Zeit, sich von den privaten Osterfeuern zu verabschieden.

Aus diesen Gründen dürfen ab diesem Jahr private Osterfeuer nicht mehr abgebrannt werden.

Komplett muss auf das Brauchtumsfeuer aber nicht verzichtet werden, denn die größeren öffentlichen Osterfeuer der Vereine werden wie gewohnt weiterhin stattfinden.

Folgende für jedermann zugängliche Osterfeuer werden 2020 in der Gemeinde Hiddenhausen stattfinden:

  • Eilshausen, Schützengesellschaft Eilshausen e.V., Königsberger Straße 55
  • Lippinghausen, Heimatverein Lippinghausen, Ziegelstraße 50, hinter dem Bauhof
  • Oetinghausen, SV 06 Oetinghausen e.V., Mittelpunktstraße 42, vor dem Sportplatz
  • Schweicheln, SG Schweicheln e.V., Am Kartel 32
  • Hiddenhausen, Schützengesellschaft Hiddenhausen e.V., August-Griese-Straße
  • Sundern, Angelsportgemeinschaft Friedenstal e.V., Niederbäumers Hof, Bünder Straße 121

Sollte jemand bereits Strauch- oder Baumschnitt für ein Osterfeuer angesammelt haben, kann dieser kostengünstig über die Firma Kompotec in Enger oder bei jedem anderen Entsorger, der Grünschnitt annimmt, entsorgt werden. Die Adresse der Fa. Kompotec sowie deren Öffnungszeiten finden Sie im Abfallkalender oder unter dem vorstehenden Link.. Für größeres Schnittgut empfiehlt sich das Ausleihen eines Gartenholzhäckslers z.B. aus Baumärkten oder Maschinenverleihen. Das Häckselgut kann man dann im eigenen Garten kompostieren oder als Mulch zwischen Stauden- und Strauchanpflanzungen verwenden. Häckselgut kann über die Biotonne auch einer professionellen Kompostierung und Weiterverwertung zugeführt werden.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Umweltamtes helfen bei weiteren Fragen zur Entsorgung und Kompostierung von Grünabfällen gerne weiter.

Für Rückfragen steht das Amt für Umwelt unter 05221 964-130 oder umwelt@hiddenhausen.de  gerne zur Verfügung.

Osterfeuer
nach oben zurück