Sprungziele
Inhalt

Kanalanschlussbeiträge

Kanalbaugebühren

Zum Ersatz des durch­schnitt­lichen Auf­wandes für die Her­stellung und Er­weiterung der öffent­lichen Abwasser­anlagen sowie für den Anschluss von Gebäuden an das öffent­liche Kanal­netz erhebt die Gemeinde von den Anliegern (Eigen­tümern des Grund­stücks) einen Anschluss­beitrag.

Über den genauen Beitrag erhalten die Grund­stücks­eigen­tümer einen schrift­lichen Bescheid nach Abschluss der Bau­maßnahme.

Der Kanal­anschluß­beitrag kann auf Antrag und nach eingehender Prüfung der Ein­kommens­verhältnisse gestundet werden, wenn der Beitrags­pflichtige sich vorüber­gehend in ernsthaften Zahlungs­schwierig­keiten befindet. Für die Dauer einer gewährten Stundung sind grund­sätz­lich Zinsen zu erheben. Sie betragen für jeden vollen Monat 0,5 %.

Für den Antrag fallen keine Gebühren an.

Folgende Unterlagen benötigen wir von Ihnen:

  • Einkommens- und Ausgaben­­nachweise
nach oben zurück