Gemeinde Hiddenhausen - Veranstaltungen

Veranstaltungen_Kopfzeile
 > Hiddenhausen > Veranstaltungen

Veranstaltungen









    



"Kennen Sie Kleist?"

Datum:
18.05.2019

Uhrzeit:
18:00 Uhr

Kosten:
€ 15.00 (inklusive kleinem Imbiss)

Veranstaltungsort:
Biologiezentrum Bustedt OWL e.V.
Gutsweg 35
32120 Hiddenhausen
Telefon: 05223 87031 Telefax: 05223 87559
E-Mail schreiben




Kennen Sie Kleist? ….

 …. Klar! Das ist doch der Dichter, der den „Zerbrochenen Krug“ geschrieben hat. Und was noch? „Der Prinz von Homburg“ … Und? Das „Käthchen von Heilbronn“, „Die Hermannsschlacht“. „Michael Kohlhaas“. Richtig. Und wie hat Kleist gelebt, wie ist er gestorben? Muss man das wissen?

Muss man nicht. Ist aber eine packende Geschichte. Das fand auch die Theatergruppe Südlengern, als sie sich auf die Suche nach Antworten machte. Herausgekommen ist ein gut zweistündiges Programm, das Schlaglichter wirft auf bedeutsame Stationen des Lebens und Wirkens eines unserer bedeutendsten deutschen Dichter, der sich Zeit seines Lebens verkannt fühlte und am Ende nur den Ausweg eines spektakulären Abgangs sah.

Wir erleben Heinrich von Kleist höchst persönlich auf den Bühnen in Südlengerns Lutherkirche (30. Mai 2019), im Saal des Ritterguts Bustedt (18. Mai 2019) und im Schloss Ulenburg (1. Juni 2019). Er ist dabei, wenn von der dramatischen Inszenierung seines Ablebens die Rede ist, und auch, wenn seine Schwester Ulrike den Bericht über wichtige Stationen seines Lebens begleitet. Wir lernen Marie von Kleist kennen, seine 16 Jahre ältere Cousine, mit der ihn eine tiefe platonische Liebe verband. Sie hätte Kleist vielleicht als einzige von seinem absurden Entschluss abbringen können, die irdische Bühne mit einem irrwitzigen Paukenschlag zu verlassen.

Die präzise geformte Sprache Kleists kennen viele von uns aus dem „Zerbrochenen Krug“. Die Theatergruppe wird das Lustspiel im zweiten Teil des Programms in gekürzter Fassung in Szene setzen. Frau Marthe erscheint mit einem zerbrochenen Krug, dessen besonderen Wert sie beschwört, vor dem Dorfrichter Adam. Sie klagt Ruprecht an, den Verlobten ihrer Tochter Eve. Der bestreitet seine Schuld. Der Dorfrichter dagegen dreht und windet sich immer mehr im Bemühen, die eigene Verstrickung ins Geschehen zu vertuschen. Die Gerechtigkeit siegt, zwei Liebende finden einander, und doch steckt im Lustspiel viel mehr als heiteres Geplänkel. Kleist zeichnet ein treffendes Bild seiner Zeit. Unterschiedliche Charaktere treffen aufeinander. Wir erleben ein korruptes Justizwesen, in dem Privates und Öffentliches vermischt wird. Und wir spüren Kleists Verzweiflung aufgrund seiner Erkenntnis, dass es den Menschen nicht gegeben ist, einander wirklich zu verstehen.

Kleist in zwei Stunden kennenlernen zu wollen, wäre ein mehr als anmaßendes Unterfangen. Doch eine Annäherung erscheint möglich. Ein Gespräch am Ende des Programms spannt den Bogen ins Hier und Heute und wir stellen fest: Manches hat sich anscheinend nicht sehr geändert.


Karten sind erhältlich unter:

  tickets@theatergruppe-suedlengern.de

  und Telefon: 05223 - 79 299 13

Veranstaltung exportieren
Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
» VCS (Outlook)
» ICS (Apple)
» iCal