Sprungziele
Inhalt

Melderegisterauskunft

Das Bürgerbüro darf unter bestimmten Voraussetzungen Auskünfte aus dem Melderegister erteilen. Dabei wird unterschieden zwischen einer einfachen Melderegisterauskunft und einer erweiterten Melderegisterauskunft.


Einfache Melderegisterauskunft:

  • Die gesuchte Person muss aufgrund der mitgeteilten Angaben eindeutig festgestellt werden können.
  • Sie müssen erklären, dass die Daten nicht für Zwecke der Werbung und des Adresshandels verwendet werden.
  • Folgende Informationen können Sie erhalten: Vor- und Familienname, Doktorgrad, derzeitige Anschrift und sofern die Person verstorben ist, diese Tatsache.
  • Gebühr: 11,00 €



Erweiterte Melderegisterauskunft:

  • Die gesuchte Person muss aufgrund der mitgeteilten Angaben eindeutig festgestellt werden können.
  • Ein berechtigtes Interesse muss glaubhaft gemacht werden.
  • Sie müssen erklären, dass die Daten nicht für Zwecke der Werbung und des Adresshandels verwendet werden.
  • Folgende Informationen können Sie erhalten: frühere Namen, Geburtsdatum und –ort, Familienstand, derzeitige Staatsangehörigkeiten, frühere Anschriften, Einzugs- und Auszugsdatum, Vor- und Familienname sowie Anschrift des gesetzlichen Vertreters, Vor- und Familienname sowie Anschrift des Ehegatten oder des Lebenspartners, Sterbedatum und -ort.
  • Gebühr: 15,00 €



Allgemeine Hinweise:

  • Sie können die Melderegisteranfrage mündlich im Bürgerbüro stellen oder schriftlich. Bei schriftlichen Anfragen fügen Sie bitte die Gebühr als Verrechnungsscheck bei.
  • Sie können die Weitergabe Ihrer Daten im Rahmen der Melderegisterauskunft verhindern, wenn Sie eine Auskunftssperre (Auskunftssperre) beantragen.



Rechtsgrundlage:

Bundesmeldegesetz


 
nach oben zurück